Hast du auch manchmal das Gefühl, dass du und dein Gesprächspartner aneinander vorbeireden? Hast du dir in diesem Moment gewünscht, dass Gespräch wäre, einfach besser verlaufen? Gerade bei Führungskräften ist es wichtig, bei Gesprächen mit dem Mitarbeiter genau hinzuhören. Es passieren zu oft die klassischen Fehler während eines Gespräches, die dann oft frustrierte Mitarbeiter oder Freunde hinterlassen. Gerade wenn es darum geht, dass eine andere Person einem etwas mitteilen möchte, ist zuhören gefragt. Das Wort „mitteilen“ setzt sich aus den Wortteilen „mit“ und „teilen “zusammen. Es geht darum das eine andere Person mit dir eine Aussage, Statement oder eine Botschaft teilen möchte. Irgendwie ist es so wie früher, wenn in der großen Pause der oder die beste Freund/in sein gutes Pausenbrot mit dir teilt. Er oder sie bricht die Hälfte herunter und bietet dir an, gemeinsam mit ihm/ihr die Köstlichkeit zu verzehren.

Stellen wir uns nun folgende Situation vor. Ein stellvertretender Abteilungsleiter sagt seinem Chef, dass er sich in Konfliktsituationen mit den Mitarbeitern manchmal überfordert fühlt. Der Chef antwortet daraufhin: „Jetzt machen sie sich mal keinen Kopf, das wird schon. Ich habe früher auch die ein oder andere Situation gehabt, sowas gibt sich. Wobei wir gerade bei Mitarbeiter sind, ich habe da folgende Beobachtung bezüglich des Müller in Sektor 1 gemacht……..bla bla“. Was ist im übertragenen Sinne hier passiert? Der stellvertretende Abteilungsleiter hat versucht seine Bedenken mit dem Chef zu teilen. Der Chef nahm das köstliche Brot seines Mitarbeiters und warf es direkt in den Müll, stattessen bot er dem Mitarbeiter ein Stück seines Pausenbrotes an, ohne zu fragen ob er Gurken mag. Da der Mitarbeiter aber lieber sein Brot essen möchte, lehnt er es demzufolge innerlich ab. Vielleicht kennst du ja solche Situationen….du kannst es kaum erwarten dein Pausenbrot anzubieten und unterbrichst deinen Gesprächspartner, der gerade sein Brot teilt und anbieten möchte. Das Ergebnis sind reihenweise weggeworfene Brote und zwei frustrierte Gesprächsteilnehmer. 

Was wäre wohl geschehen, wenn sich der Chef für die Belange seines Stellvertreters wirklich interessiert hätte? Vielleicht hättet er erfahren, dass es innerhalb des Teams seit längerem Spannungen gibt. Aufgrund dieser Spannungen sind die Krankheitstage in den letzten drei Monaten ansgestiegen und demzufolge auch die Kosten. Statt immer nur im ICH zu verweilen, ruhig mal die Position ins DU wechseln. Mit Antworten wie: „Interessant, erzählen sie mehr.“ oder „Was genau meinen sie damit?“. Einfach mal in das DU eintauchen um zu verstehen was den Gesprächspartner gerade innerlich bewegt. Geteiltes Pausenbrot annehmen, würdevoll betrachten und mit Genuss hineinbeißen und anerkennend darüber sprechen. Danach wieder ins ICH um seine Meinung zu äußern. Ach und wenn wir schon dabei sind, zwischendurch auch mal in die Metaebene und sich selbst von der Vorhangstange aus beobachten. Ganz nach dem Motto: “Was passiert hier gerade?“ Das hilft sehr, wenn es darum geht, in schwierigen Gesprächssituationen, die Kontrolle zu behalten.

Nico Pirner ist NLP Lehrtrainer und systemischer Coach  in Nürnberg. Neben den Coachings, die online und auch vor Ort stattfinden, bildet er in Nürnberg NLP Basic und Practitioner aus. Er ist Fachbuchautor und hält leidenschaftlich gerne Onlinepräsentationen zu neuen spannenden Themen, rund um das Coaching.
Du willst mehr? Kein Problem! In meinem Buch “Coaching Stories” findest du lustige Geschichten und spannende Coaching-Formate.
Buchbeschreibung:
Warum wurde Jack the Ripper nie gefasst? Was haben Elfen, Orks und Trolle mit Coaching zu tun? Coaching Stories ist ein Buch, das anhand von Geschichten Coachingmethoden vermittelt. Lesen Sie sich durch wundervolle, teils verrückte Geschichten, deren Ergebnisse Sie anschließend für Ihr ganz persönliches Selbstcoaching einsetzen können. Nach jeder Geschichte wird das entsprechende Coachingformat ausführlich erklärt. Arbeits- und Fragebögen unterstützen Sie dabei, die für Sie besten Ergebnisse zu erzielen. Willkommen in der fantastischen Welt des Coachings.
Zum Buch

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung