Kennt ihr das auch? Ihr wisst, dass es besser wäre etwas im Leben zu verändern, macht es aber nicht?
Oft liegt dahinter eine verborgene Angst, dass der Zustand noch verschlimmert werden könnte.
Dann lieber alles so lassen wie es ist? Im Coaching gibt es dazu ein einen Satz der sich
immer wieder bestätigt. Er heißt: “Leiden ist einfacher als lösen” Vielleicht kommt dir das ja bekannt vor?
Letztendlich ist es einfach nur die Angst vor Veränderung. Die Angst aus der eigenen Komfortzone gehen zu müssen und tätig zu werden.

Warum haben manche Menschen eine so derartige Angst vor Veränderung? Ich habe dazu eine ganz bestimmte Theorie entwickelt.
Dabei gilt es zu unterscheiden zwischen Veränderungs-Mut und Veränderungs-Wut.
Du siehst schon, es ist ein winziges Detail, welches eine große Wirkung hat.

Viele Menschen, die eine große Angst vor Veränderung haben, hatten schon einmal die Erfahrung mit der Veränderungs-Wut gemacht.
Immer wieder wurden sie auf Arbeit vom Chef oder Kollegen geärgert, meist sagt die betroffene Person nicht viel dazu und nimmt es schweigend hin. Anscheinend, den tief im inneren steigt ein interner Zähler um einen weiteren Wert nach oben. Das kann man sich wie bei einem Rabattheft vorstellen. Die Person wird geärgert, also wird eine Marke ins Rabattheft geklebt.

Irgendwann ist das Rabattheft voll und es kommt zu einer Überreaktion. In dieser Situation reagiert die Person über und ist dadurch nicht in der Lage, rational zu denken und zu handeln.
In unserem Beispiel könnte das der Moment sein, in der die Person überhastet kündigt. Spätestens einen Tag später wird das wahre Ausmaß der Überreaktion klar, wenn die Nebel und die Rauschschwaden, der inneren Zeitbombe, die explodiert ist, sich auflösen.
Wir erkennen was dies alles nach sich zieht und bereuen so überreagiert zu haben. Wir befanden uns im Zustand der Veränderung-Wut.
Daraus lernen wir, dass Veränderung auch tierisch weh tun kann und es besser ist, alles so zu lassen wie ist.
Wir bewahren den Status quo und hoffen, dass sich das Problem von allein lösen möge.

Ganz anders ist der Veränderungs-Mut. Auch hier werden Rabattmärkchen geklebt. Nur hier ist jedes Rabattmärkchen eine Einladung, eine winzige Änderung durchzuführen. Das ist in dem Zustand noch sehr leicht, zum Beispiel könnte man dem Kollegen sagen, dass sein Verhalten in seinem Weltbild witzig erscheinen mag, es aber nach außen ziemlich verletzend ist. Jetzt zählt der interne Zähler eine Zahl zurück.
Diese kleinen Mini-Veränderungen ergeben am Ende auch ein Heft voller Rabattmarken. Statt den Auslöser der Zeitbombe zu betätigen, geschieht das Wunder der Weiterentwicklung und Veränderung.
Daher weißt du, dass diese kleine Veränderung auch keine großen Nachteile nach sich ziehen können.
Ganz im Gegenteil, sie ermöglichen es uns noch Kurskorrekturen zu machen. Mit der Zeit wirkt das sehr befreiend und macht Lust auf mehr.

Probiere es doch einfach mal aus!

Nico Pirner ist NLP Lehrtrainer und systemischer Coach  in Nürnberg. Neben den Coachings, die online und auch vor Ort stattfinden, bildet er in Nürnberg NLP Basic und Practitioner aus. Er ist Fachbuchautor und hält leidenschaftlich gerne Onlinepräsentationen zu neuen spannenden Themen, rund um das Coaching.
Du willst mehr? Kein Problem! In meinem Buch “Coaching Stories” findest du lustige Geschichten und spannende Coaching-Formate.
Buchbeschreibung:
Warum wurde Jack the Ripper nie gefasst? Was haben Elfen, Orks und Trolle mit Coaching zu tun? Coaching Stories ist ein Buch, das anhand von Geschichten Coachingmethoden vermittelt. Lesen Sie sich durch wundervolle, teils verrückte Geschichten, deren Ergebnisse Sie anschließend für Ihr ganz persönliches Selbstcoaching einsetzen können. Nach jeder Geschichte wird das entsprechende Coachingformat ausführlich erklärt. Arbeits- und Fragebögen unterstützen Sie dabei, die für Sie besten Ergebnisse zu erzielen. Willkommen in der fantastischen Welt des Coachings.
Zum Buch

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung