Zugegeben für einige mag dieses Gedankenexperiment etwas abgefahren klingen. Es ist jedoch eine wundervolle und berührende Art, sich mit seiner jetzigen Lebenssituation intensiv zu beschäftigen. Ich wende dieses Format immer gerne an, wenn sich eine innere Unzufriedenheit breit macht. Oft kann dieses Gefühl nicht richtig zugeordnet werden. Vieles ist noch in Fragmenten aus der Vergangenheit übrig, weil es nie oder nicht richtig verarbeitet wurde. Suche dir für das Gedankenexperiment einen ruhigen Platz in deiner Wohnung oder auch in der freien Natur. Du solltest, während du das Experiment durchführst, möglichst nicht gestört werden.

Bist du bereit? Gut, dann geht es los.

Stelle dir vor das seit heute Zeitreisen möglich sind. Auf eine sehr unkomplizierte Weise ist es nun möglich, dich in die Vergangenheit zu schicken. Reisen in die Zukunft sind noch nicht möglich, es wird aber daran gearbeitet. Du buchst eine dieser Reisen, gehst zurück in die Vergangenheit und begegnest deinem früheren ICH. Du siehst dich als 10-jähriges Kind beugst dich zu ihm hinunter und stellst dich kurz vor.

 

Was würdest du deinem früheren ICH für das Leben mit auf dem Weg geben? Was sollte es tun, oder auf jeden Fall unterlassen. Welche wichtigen Ratschläge hättest du für dein früheres ich?  Wenn es ganz viele Dinge sind, schreibe sie am besten auf.

Nachdem du dich von deinem früheren ICH mit einer zärtlichen Umarmung verabschiedet hast, landest du wieder im hier und jetzt. Frage dich nun:

Welche dieser Ratschläge an dein früheres ICH, beschäftigen dich heute noch?

Was kannst du heute noch tun, um Situation jetzt zu verbessern. Vielleicht möchtest du jemanden verzeihen oder jemanden um Verzeihung bitten?

Vielleicht erkennst du, dass du dich noch immer in einem Hamsterrad befindest und gerade jetzt der Zeitpunkt ist auszubrechen?

Vielleicht hast du in der Vergangenheit aber auch nur dein früheres ICH in den Arm genommen und ihm ins Ohr geflüstert: „Es wird manchmal ganz schön hart werden, aber überwiegend wunderschön.“

Was auch immer passiert. Sei dir bewusst, das Vergangenes genau das ist. Es ist vergangen und sollte dich nicht im hier und jetzt belasten. Ist die Situation aber noch allgegenwärtig, kannst du es jetzt ändern.

Worauf wartest du noch?

Nico Pirner ist NLP Lehrtrainer und systemischer Coach  in Nürnberg. Neben den Coachings, die online und auch vor Ort stattfinden, bildet er in Nürnberg NLP Basic und Practitioner aus. Er ist Fachbuchautor und hält leidenschaftlich gerne Onlinepräsentationen zu neuen spannenden Themen, rund um das Coaching.
Du willst mehr? Kein Problem! In meinem Buch “Coaching Stories” findest du lustige Geschichten und spannende Coaching-Formate.
Buchbeschreibung:
Warum wurde Jack the Ripper nie gefasst? Was haben Elfen, Orks und Trolle mit Coaching zu tun? Coaching Stories ist ein Buch, das anhand von Geschichten Coachingmethoden vermittelt. Lesen Sie sich durch wundervolle, teils verrückte Geschichten, deren Ergebnisse Sie anschließend für Ihr ganz persönliches Selbstcoaching einsetzen können. Nach jeder Geschichte wird das entsprechende Coachingformat ausführlich erklärt. Arbeits- und Fragebögen unterstützen Sie dabei, die für Sie besten Ergebnisse zu erzielen. Willkommen in der fantastischen Welt des Coachings.
Zum Buch

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung